Unsere Mission - Wie ParrotPolls entstanden ist

Führung
Apr 8, 2019

Am Ende war es immer das Team

Stefan und ich sind seit Jahren in verschiedensten Unternehmen und Projekten aktiv. Ich selbst seit 2001 als freier Berater. Wenn Projekte drohen zu scheitern, in einem vorherigen Anlauf bereits gescheitert sind oder ein Unternehmen Neuland betritt, werde ich als externe Führungskraft hinzugezogen. Aus den Erfahrungen, die ich nun in über 50 Projekten in beinahe 20 Jahren machen durfte, kann ich ganz einfach zusammenfassen:

Warum Projekte scheitern? Abgesehen von komplett externen Faktoren ist es am Ende ganz einfach: Es hat im Team nicht gepasst.

Warum Projekte erfolgreich sind? Weil die Leute Bock haben, weil sie gerne zur Arbeit kommen, weil sie Spaß im Team haben, kurz: weil sie motiviert sind.

In Führungspositionen wollte ich meinen Teams immer gute Arbeitsumgebung schaffen. Und ich wollte für meine Kunden das bestmögliche Ergebnis erzielen. Beides geht nur zusammen. Also habe ich ein Tool gesucht, mit dem ich rausfinde, ob die Leute zufrieden sind. Ich fand keines, also haben wir uns einfach selbst eines gebaut.

ParrotPolls ist aus unserem eigenen Bedürfnis entstanden. Wir wollten, dass unsere Teams besser werden, wir wollten wissen, was die Leute bewegt und wie wir die Arbeitsumgebung verbessern können.

New Work und Agilität

In der agilen Softwareentwicklung sind die Kollegen 2001 in ihrer Hütte in Utah schon zur Erkenntnis gelangt, dass regelmäßige Reflektion der Arbeitsweise Teams besser macht. Dafür wurden Retrospektiven eingeführt, in denen regelmäßig Maßnahmen zur Verbesserung erarbeitet werden.

Im Rahmen der New Work Diskussion setzt sich diese Erkenntnis nunmehr auch außerhalb der Softwareentwicklung durch. Zum Glück. Aber hinter dieser Idee steckt weit mehr, als periodische Retrospektiven oder Feedbackmeetings. Dahinter steckt die Philosophie der "Prime Directive":

Egal was wir heute erkennen, wir sind fest davon überzeugt, dass alle Beteiligten zu jedem Zeitpunkt nach bestem Wissen, Gewissen und Kenntnisstand gehandelt haben.

Jeder handelt immer nach den besten Absichten - in einer guter Arbeitsumgebung schaffen Menschen eigenverantwortlich tolle Dinge. Diese Auffassung impliziert eine positive Grundeinstellung aller Beteiligten, insbesondere des Managements. Dieses Mindset lässt sich nicht durch Misstrauen erreichen. Diese Einstellung setzt Vertrauen voraus. Diese Grundidee ist einer der Hauptreiber der agilen Bewegung und Teil der Definition der New Work.

Manager oder Berater, deren Handlungsmaxime von Misstrauen und Kontrolle geprägt ist, die euch aber gleichzeitig verkaufen "agil" zu sein, haben das Konzept nicht verstanden.

Wie ist die Stimmung im Team wirklich?

ParrotPolls. Das Stimmungsbarometer für Teams. #RedetMiteinander
Jetzt 12 Monate kostenlos testen »

Unternehmensumfragen für "Humanressourcen"?

Es gibt mittlerweile unzählige Produkte für die Befragung von "Human Ressources". Meist von der Personalabteilung initiiert, werden die MitarbeiterInnen immer mal wieder in der Tiefe über diverse Themen strukturiert nach Feedback befragt. Das finde ich grundsätzlich gut.

Als ich neulich einer Bekannten ParrotPolls vorstellte, sagte sie sinngemäß:

"Haben wir schon, das ist doch sone Umfrage, die wir einmal im Jahr machen müssen. Das schiebe ich immer, bis es nicht mehr geht."

Eine andere Bekannte erinnerte sich noch mit Grauen daran, wie sehr diese jährliche Umfrage das Management unter Druck setzte und wie alle Führungskräfte versuchten, bestmöglich aus dieser Nummer rauszukommen.

Was da passiert und wie das aussieht?

  • Typischerweise einmal im Jahr wird eine Umfrage gestartet - mit Fragen zur Zufriedenheit, den Führungskräften etc.
  • Die Umfrage wird mit einem Tool bereitgestellt
  • Antworten erhält man nur auf die Fragen, die man stellt
  • Eine Auswertung soll gleich "richtig gemacht werden", sie nimmt viel Zeit in Anspruch und ist detailliert
  • Die Grundannahme ist: "Jeder muss Feedback geben, sonst kann er sich auch nicht beschweren"
  • Getrieben wird diese Umfrage von Personalspezialisten, nicht von den Führungskräften selbst
  • Zum Abschluss werden die Ergebnisse in vielen Slides im Intranet veröffentlicht - oftmals nicht auf das einzelne Team bezogen

An all das glauben wir nicht.

Woran wir von ParrotPolls glauben

  • Wir glauben daran, dass Teammitglieder selbst formulieren können, was ihnen auf dem Herzen liegt. Dafür reicht ein Freitextfeld. Dafür wird keine lange Umfrage benötigt, das kann man in maximal einer Minute erledigen.
  • Wir glauben, dass Anonymität echtes Feedback fördert. Das erfordert oft Mut - Mut, das Feedback zu abzugeben. Aber noch mehr Mut, sich als TeamleiterIn diesem Feedback zu stellen, es zu lesen.
  • Wir wissen, dass sich die Themen, Aufreger oder Arbeitsumgebungen über Zeit ändern. Deshalb ist es wichtig, immer wieder nachzufragen, immer wieder Feedback zu geben.
  • Wir glauben, dass TeamleiterInnen einen größeren Einfluss auf die Arbeitsumgebung ausüben können als die PersonalerInnen.
  • Wir wissen, dass regelmäßige Feedbackmeetings oder Retrospektiven das Team besser machen.

Unsere Mission - euer Nutzen

  • Wir wollen Teams den besten Prozess zur regelmäßigen Selbstreflexion bieten - ganz gleich ob agil oder klassisch, IT oder Montage, Arztpraxis oder Ladengeschäft.
  • Wir wollen, dass sich Teams diese Unterstützung leisten können und wollen.
  • Wir wollen, dass ihr besser werdet - indem ihr #miteinanderredet.

Wir haben ParrotPolls für uns selbst gebaut. Und jetzt bekommt ihr es. Amen.

Ähnliche Artikel

#NewWork #RedetMiteinander

Neu: Tipps für (virtuelle) Teams

Kostenlose Tipps, frisch in die Inbox.